Seerosen überwintern

Seerosen - Blütenpracht im Gartenteich

Damit ihre Seerosen überwintern können, müssen sie in aller Regel nicht viel tun. Allerdings sollten Sie sich darüber vergewissern, welche Seerosen sich in ihrem Gartenteich befinden. Handelt es sich um einheimische Seerosen, oder haben sie exotische Sorten in ihrem Gartenteich eingepflanzt?

Einheimische Seerosen überwintern von allein

Damit einheimische Seerosen überwintern können, müssen sie in aller Regel nichts weiter tun. Die meisten Sorten sind winterhart. Sie können daher das ganze Jahr über im Gartenteich sein. Selbst ein durch frieren der Wurzelknollen schadet den einheimischen Seerosen in aller Regel nicht. Als Faustregel sollten Sie dennoch beachten, dass die Wurzeln der Seerosen mindestens 60 cm unter dem Wasserspiegel sind. Dann ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Wurzelballen der Seerosen im Winter völlig durchfrieren. Um auf Nummer sicher zu gehen gilt hier das gleiche wie bei Teichfischen. Ab 100 cm Wassertiefe ist ein durch frieren der Wurzelknollen in unseren Breitengraden praktisch ausgeschlossen. Natürlich können Sie auch einheimische Seerosen überwintern, indem sie diese aus dem Gartenteich herausnehmen. Dann müssen Sie die Seerosen in einem mit Wasser gefüllten Gefäß am besten im Keller oder in der Garage aufbewahren. Da die einheimischen Seerosen ohnehin während der Wintermonate keine Wachstumsphase haben, ist diese Art der Aufbewahrung am besten. Achten Sie auch darauf dass es nicht zu warm wird.

Exotische Seerosen überwintern – aber richtig

Fremdländische Seerosen müssen Sie in unseren Breitengraden auf jeden Fall im Winter aus dem Gartenteich herausnehmen. Allerdings müssen sie auch beachten, dass diese Seerosen in ihren Heimatländern, wo sie natürlich vorkommen, andere Wachstumsbedingungen vorfinden als hier bei uns. Diese Sorten wachsen in der Regel ganzjährig. Sie können exotische Seerosen daher nicht einfach aus dem Gartenteich nehmen uns in den dunklen Keller stellen. Dort können die Seerosen nicht überwintern. Die Seerosen müssen nämlich Tageslicht bekommen, sie dürfen nicht ganz im Dunkeln stehen. Manche Arten werden auch mit dem einfachen Tageslicht in unseren Wintermonaten nicht auskommen. Sie blühen und wachsen ganzjährig, daher empfiehlt es sich, zusätzliche Pflanzlampen (UV-Lampen) zu verwenden, damit die Seerosen überwintern können. Dies gilt jedenfalls immer dann, wenn sie die Seerosen in einem mit Wasser gefüllten Gefäß aufbewahren. Ohne Licht können sie exotische Seerosen zur Not jedoch auch überwintern. Dazu müssen sie jedoch ausschließlich die Knollen der Seerosen aufbewahren. Diese reinigen sie vollständig von jeglicher Erde und anderem organischen Material. Dann drücken Sie die Knolle in ein zur Hälfte mit Sand gefülltes Gefäß, anschließend bedecken sie die Knolle der Seerosen mit feuchten Papiertaschentüchern. Darüber schütten sie erneut eine dünne Schicht Sand. So können die Knollen der exotischen Seerosen überwintern, auch bei ca. 6° in ihrem Kühlschrank. Sorgen Sie nur dafür, dass genügend Feuchtigkeit im Aufbewahrungsgefäß vorhanden ist.o

Wann kommen die Seerosen zurück in den Teich?

Einheimische Seerosen können wie gesagt das ganze Jahr über im Gartenteich bleiben. Daher ist es auch nicht so wichtig, ob sie diese bereits im März oder erst im Mai wieder in den Gartenteich setzen. Exotische Seerosen sollten Sie ab Mai zurück in den Teich setzen. Warten Sie auf jeden Fall die Eisheiligen ab. Nach der alten Bauernregel ist nach dem Datum der Eisheiligen ja garantiert kein Frost mehr zu erwarten. Daher sind sie auch bei exotischen Seerosen nach diesem Datum auf der sicheren Seite.

Diesen Beitrag von gartenteich.xyz teilen

Schreibe einen Kommentar

Specify Google Client ID and Secret in Super Socializer > Social Login section in admin panel for Google Login to work

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.